Cover Heilwissen und WindKomische Frage, nicht wahr? Und ich wette, du beantwortest sie mit Nein – oder? Wie komme ich aber dazu sie zu stellen? Nun, für mein Buch „Das Heilwissen der Bäume und die Botschaft vom Wind“ erhielt ich im Dezember 2014 die folgende ablehnende Rezension (1 Stern) auf Amazon:

„Seit vielen Jahren lebe ich mitten im Herzen der Natur und es stimmt das sich Bäume miteilen können aber nicht mit diesen Worten wie es im Buch steht!! Bäume kennen keine Fitnesstudios!! Leseprobe im Internet unter dem Sticwort: Ines Nandi Leseprobe zu finden. Das Buch entspringt der persönlichen Überzeugung des Autors= meine Wahrnehmung!“

 

Ich nehme allerdings an, dass der Rezensent „Bücherwurm“ das „Heilwissen der Bäume“ gar nicht gelesen hat, sondern nur die Leseprobe im Internet, auf die er/sie sich bezieht. Diese Leseprobe stammt, soweit ich sehen kann, aus meinem früheren Buch „Wenn Bäume sprechen könnten“. Bevor ich nun also auf die spannende Frage eingehe, ob Bäume Fitness-Studios kennen, Ja oder Nein, möchte ich zwei grundsätzliche Fragen klären, nämlich:

Wie teilen Bäume sich mit?
Wie teilen sie sich MIR mit?

Dass Bäume sich mitteilen, haben mir schon viele Menschen bestätigt. Die meisten allerdings erhalten „stumme“ Botschaften, so wohl auch „Bücherwurm“. Wie kommt es, dass ICH (und mancher andere auch) sie „hören“ kann? Es sind nicht die „Körper“ der Pflanzen, die „sprechen“, es sind die Elementarwesen, die sie beseelen! Manche nennen sie „Devas“, andere „Dryaden“, wieder andere „Faune“. Letzteren Begriff verwendet der Geomant und Bildhauer Marko Pogacnik. Diese Elementarwesen sind hoch intelligent – und sie kommunizieren mit uns! Laut Pogacnik (Buch: „Elementarwesen – Begegnungen mit der Erdseele“) allerdings nicht in Worten, sondern in einer Art Bilderfolgen, die unser menschliches Hirn unter gewissen Umständen in Worte „übersetzen“ kann. Medien wie ich eines bin besitzen einfach diese Fähigkeit; andere Menschen nehmen die Mitteilungen der Baum-Wesen eher mit dem Gefühl auf. In diesem Zusammenhang muss ich „Bücherwurm“ allerdings auch ein Zugeständnis machen: Sobald mein Hirn ins Spiel kommt, ist unter Umständen auch mein Verstand mit im Boot und funkt schon mal dazwischen! Es kann also tatsächlich vorgekommen sein, dass gelegentlich meine eigene Meinung in solch einen Text von den Bäumen eingeflossen ist... Aber das bedeutet nicht, dass die beiden Bücher in der Weise „von mir“ wären, dass ich den Bäumen diese Texte „in den Mund gelegt“ hätte! Im Gegenteil: Als ich am Ostermontag 2012 in meinen Gedanken den Satz fand:

„Wenn der Sturm dich beutelt, sei biegsam“

da war mir sonnenklar, dass diese Weisheit nicht aus meinem eigenen Bewusstsein stammte,  sondern aus einem anderen. Zunächst wusste ich gar nicht, woher sie kam, bis sich eine alte Fichte aus einem Wald in der Nähe meines Wohnortes bei mir meldete. Sie, bzw. ihr Elementarwesen, hatte per Telepathie Verbindung mit mir aufgenommen! Und so begann eine spannende Beziehung, aus der zunächst das Buch „Wenn Bäume sprechen könnten“ erwuchs. Dabei wunderte ich mich selbst immer wieder, wie viel die Baum-Wesen über uns Menschen und unsere Gesellschaft wissen. Ja, die Erwähnung der Fitness-Studios erfolgte gleich zu Anfang unserer Verbindung, im Rahmen des Kommentars zum ersten übermittelten Weisheits-Satz! Und das kam – nach meiner eigenen Wahrnehmung – ganz bestimmt nicht von mir selbst... Als ich einmal nachfragte, woher die Baum-Wesen alle diese Informationen über uns hätten, erhielt ich eine erstaunliche Antwort:

Sie rufen die Informationen einfach bei UNS ab!

Genau dieses tun ja auch die Engel und die Meister aus der Geistigen Welt, wie wir u.a. durch den KRYON (gechannelt von Lee Carroll) und durch den Meister TOBIAS (gechannelt durch Geoffrey Hoppe) erfahren haben.

Fazit: Die Bäume wissen tatsächlich von Fitness-Studios und von unzähligen weiteren Fakten aus unserem Leben! Sie kennen unsere Psyche, sie kennen unser Bewusstsein, denn sie sind von Anbeginn an aufs Engste mit uns verbunden. Ich möchte dich also einladen, meine beiden Baum-Bücher mit offenem Herzen und Verstand zu lesen:

„Wenn Bäume sprechen könnten“ (Pax et Bonum, 2013)
„Das Heilwissen der Bäume und die Botschaft vom Wind“ (ch.falk-verlag, 2014)

Beschreibungen der beiden Bücher findest du auf dieser Website!

 

Suchen


Termine

Zeit für Kurzanrufe: Mo. 9:00-12:00, Mi. 9:00-12:00 (07392-6470) Bitte gegebenenfalls auf den Anruf-beantworter sprechen!

Meditationsgruppe "Neuer Mensch - Neue Erde", nächstes Treffen:

Montag, 08. Dezember 2018, 19:30 Uhr. Laupheim, Kurt-Schumacher-Str. 15

Webinare auf Sofengo:

 Freitag, 29.12.2017, 18 Uhr: "2018 - begrüße die Göttin in dir!"

Link auf der Startseite!

ANMELDUNG: Startseite

Heil- und Baumspaziergang im Laupheimer Schlosspark: Mai 2018;  genauer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Treffpunkt: Parkplatz beim Schloßpark an der Bronner Straße (gegenüber Judenberg/Baptisten-Kirche)

Autor-bei-ViGeno-Icon 150

Zum Seitenanfang