Der Mittwochsbeitrag

(28.11.2012)

Dies sind wahrlich herausfordernde Wochen und Monate! Die Schwingung auf der Erde wird immer höher und wird am 21. Dezember 2012 voraussichtlich eine Frequenz von 21,2 Hertz erreichen – das ist die Schwingungsfrequenz der 5. Dimension. Die Mehrheit der Menschen auf diesem Planeten ist sich dieser Tatsache noch nicht bewusst und ist daher momentan auch noch nicht in der Lage ihre Teilnahme an diesem Aufstieg zu wählen. Für diese noch unbewussten Menschen stehen möglicherweise schwierige Zeiten bevor. Ich werde mich nicht in Prophezeiungen ergehen, aber es hängt von deinem Bewusstsein ab, ob und in welcher Weise du an dem Aufstieg teilnimmst. 

Der Mittwochsbeitrag

(14.11.2012)

Heute möchte ich ein Geschenk mit dir teilen und es an dich weitergeben, das ich vor einigen Wochen aus dem Universum erhalten habe. Du ahnst es schon: Es handelt sich bei dem Kristall der Freude nicht um ein physisch manifestiertes Ding. Er ist nicht einmal von feinstofflicher Art, ist keine Energie, sondern er kommt aus höchsten geistigen Ebenen. Der Kristall der Freude ist ein direktes Geschenk des göttlichen Geistes an uns alle, die wir bereit sind ihn bei uns aufzunehmen. Er möchte – wie sein Name schon sagt – die Schwingung der Freude in unser Leben bringen. 

Der Mittwochsbeitrag

(07.11.2012)

Als ich vorhin meine Seele fragte, welches Thema für dieses Mal anstünde, hörte ich deutlich das Wort: „Bäume“. Urwald Sababurg in HessenVielleicht ist es, weil ich mich gerade wieder einmal mit ihnen beschäftige: Ich habe gestern meine Urlaubsfotos vom Oktober aus dem hessischen Nationalpark Kellerwald und dem Urwald Sababurg im Reinhardswald gesichtet und einige Bilder ins Web (Facebook) gestellt und an Freundinnen verschickt. Außerdem hat der Verleger von Pax et Bonum (www.pax-et-bonum.net), der im kommenden Jahr mein Buch „BaumWeisheit“ herausbringen wird, zehn Bilder erhalten. Was aber haben die Bäume mit DIR, liebe Besucherin, lieber Besucher, zu tun? Nun, sie haben dir eine Menge zu sagen und sie möchten dir helfen – wenn du denn bereit bist, diese Hilfe anzunehmen! Im Folgenden schreibe ich eine Botschaft von ihnen für dich auf:

(31.10.2012)

Der Mittwochsbeitrag

Zufriedenheit ist ein Gefühl, das bei uns Menschen, auch unter vielen Erwachenden, nicht allzu hoch im Kurs steht. Für die meisten von uns hat das Wort „Zufriedenheit“ den Beigeschmack der Schulnote „befriedigend“, und die kommt hinter „sehr gut“ und „gut“ und vor „ausreichend“. „Befriedigend“, das ist „Na ja, es könnte besser sein.“ „Ich könnte glücklich sein, aber ich bin halt zufrieden.“ Es ist häufig ein heimliches „nur“ mit dabei, wenn wir „zufrieden“ sind...

(24.10.2012)

Neu: Der Mittwochsbeitrag

Kürzlich habe ich darüber nachgedacht, was wohl das wichtigste Anliegen der Besucher meiner Webseite sein könnte. Da dies eine Autorenseite ist, bei der wohl viele nicht von vornherein die "Ausrichtung" kennen, ist das etwas schwierig für mich zu sehen. Ich versuche daher jetzt hinein zu SPÜREN, wer eigentlich hierher findet und stelle fest, dass es ganz unterschiedliche Menschen sind. Diejenigen, denen meine persönliche spirituelle Richtung nicht gefällt, kommen in der Regel nicht wieder vorbei. Ich habe also beschlossen, mich künftig noch klarer an diejenigen zu wenden, die meine eigentliche "Zielgruppe" sind: Menschen, die sich in einem spirituellen Erwachensprozess befinden. Wenn DU ein solcher Mensch bist, dann möchte ich dich in Zukunft noch mehr unterstützen.

(06.10.2012)

Vor einigen Wochen habe ich schon einmal über mein neues Hobby geschrieben: Handpuppen basteln. Kraftpuppe Prinzessin TunichtgutInzwischen gibt es sechs von ihnen, zwei weitere sind in Arbeit, dann werde ich erst einmal eine Pause einlegen. Mit der kleinen Truppe möchte ich zunächst einmal an Weihnachten meine Familie erfreuen – ich bin sicher, bis dahin fallen mir ein paar kurze Theaterstücke ein, die ich dann aufführen kann...

 

15.08.2012

Seit ungefähr zwei Wochen habe ich eine neue Leidenschaft: das Basteln von Handpuppen. Ich Herr Strubbelmodelliere die Köpfe aus einer Art Holzstaub, der mit Wasser im Verhältnis 1:1 vermischt wird, lasse sie anschließend einige Tage trocknen und bemale sie dann mit Acrylfarben. Zwei Köpfe sind auf diese Weise schon entstanden: "Professor Paff", der gelbe, buntgepunktete Drache von den "Wibbel-Wabbels", und ein Mensch namens "Herr Strubbel". Heute Nachmittag wollte ich eine Prinzessin plastizieren, aber es wurde der Kopf eines jungen Mannes daraus: "Prinz Habemut". Nun kommt auch noch die Herausforderung auf mich zu, den Puppen Haare, Bärte, Hände und Füße, Flügel und natürlich Kleider zu verpassen...

 

(16.07.2012)
Inzwischen setze ich mein Manuskript „BaumWeisheit“ fort. Der Dritte Teil enthält 24 „Entwicklungs- und Expansionsgesetze“ und die zugehörigen Kommentare der Bäume. Das sechste Gesetz, das ich hier zitieren möchte, lautet: In deiner Präsenz ist Fülle. Ich zitiere im Folgenden das Gespräch, das ich hierzu mit einigen Fichten aus dem Fichtelgebirge geführt habe:
 
Die Fichten: Deine Präsenz ist Alles Was Du Bist. Und Alles Was du Bist ist Fülle, und zwar unendliche, unerschöpfliche Fülle. Mehr bräuchten wir zu diesem Satz eigentlich gar nicht zu sagen, aber wir wollen ihn doch noch ein wenig erläutern:

(08.06.2012)

In meinem Manuskript "BaumWeisheit" geben mir die Bäume zurzeit Kommentare zu ihren 24 "Wachstums-Gesetzen" durch. Das 9. Gesetz lautet: "Singe mit den Sternen". Hierzu heißt es:

"Wir wissen, dass die Menschen in eurem Kulturkreis sich früher den Kosmos als in Sphären aufgeteilt vorstellten und glaubten, diese sich drehenden Sphären machten Musik. Sie sprachen auch von „Sphärenklängen“. Diese Auffassung war zwar vielleicht nicht „wissenschaftlich“, aber gar nicht so dumm, denn das Universum ist tatsächlich von Musik, von Klängen, erfüllt. Die Sterne singen tatsächlich! Wir Bäume können das hören, ihr Menschen mit euren physischen Ohren nicht. Wir Bäume singen allnächtlich tatsächlich mit den Sternen, indem wir mit unseren Blättern, Nadeln, Zweigen rascheln und uns tanzend dazu im Winde wiegen. Ihr Menschen, lauscht nach Innen, in euren inneren Kosmos, dort könnt auch ihr die Sterne singen hören! Und dabei nehmt die Freude auf, die sie euch mitbringen wollen, die ursprüngliche Lebensfreude des Schöpfers und des Erschaffenen!

(01.05.2012)

Ich schreibe zurzeit an einem wunderbaren Text. Es handelt sich um Gespräche mit Bäumen. Ja, in der Tat, sie sind hoch bewusste Wesen, die uns Botschaften übermitteln können! Ich möchte dieses Mal einen Auszug aus unserem heutigen Gespräch hier einstellen. Die Bäume erklären uns, wie wir Menschen von ihnen lernen können:

Fichte umarmt Kiefer1.    Ein Baum hat keine Angst vor dem Wachstum – auf keiner Ebene. Er hat keine Angst, in die Höhe und in die Breite zu wachsen, auch wenn andere ringsumher bei ihm stehen. Man arrangiert sich, würdet ihr sagen. Nimm die große Fichte und die große Kiefer, die du heute beim Spaziergang auf der Schwäbischen Alb sehr eng beieinander hast stehen sehen. Die Fichte umarmt die Kiefer mit einer starken Wurzel. Nach oben hin hat die eine nach links, und die andere nach rechts hin ihre Äste stärker entwickelt. Ein Baum hat auch keine Angst vor dem seelischen und spirituellen Wachstum – er hat keine Angst vor Erfahrungen, die er noch nicht kennt. Im Gegenteil, er freut sich auch über herausfordernde Erfahrungen, weil diese ihn innerlich wachsen lassen.

(12.04.2012)
In den letzten Tagen ist etwas für mich Überwältigendes geschehen: Die Natur, die Bäume, haben angefangen mit mir zu sprechen und mir Botschaften zu übermitteln. Insbesondere eine sehr weise alte Fichte, die sich als der Waldkönig von Burgrieden in der Nähe meines Wohnortes Laupheim vorstellte, hat mir einige wichtige Sätze diktiert. Sie stehen schon auf dieser Website, und zwar unter „Schamanische Potenzialarbeit“. Heute möchte ich einen Kommentar zitieren, den der Baum zu dem Satz: „Verbinde dich tief mit der Erde“ abgegeben hat:

(29.03.2012)
Ich kann es immer noch kaum selber glauben, aber es ist wahr: Ich habe eine Seele, die mich unendlich liebt und die nur für mich dasein will! Sie will mich in jeglicher Hinsicht – nicht nur körperlich – nähren, verwöhnen, umsorgen, in Fülle sein lassen. Jeder Mensch hat eine solche Seele, aber es gibt nur wenige, die sich dieser Tatsache bewusst sind. In den Traditionen und Religionen des alten Bewusstseins, das immer noch das Massenbewusstsein bestimmt, wird die Existenz einer solchen Seele, unsere tiefe innere Verbundenheit mit dem Göttlichen, systematisch negiert.

Suchen


Termine

Zeit für Kurzanrufe: Mo. 9:00-12:00, Mi. 9:00-12:00 (07392-6470) Bitte gegebenenfalls auf den Anruf-beantworter sprechen!

Meditationsgruppe "Neuer Mensch - Neue Erde", nächstes Treffen:

Montag, 08. Dezember 2018, 19:30 Uhr. Laupheim, Kurt-Schumacher-Str. 15

Webinare auf Sofengo:

 Freitag, 29.12.2017, 18 Uhr: "2018 - begrüße die Göttin in dir!"

Link auf der Startseite!

ANMELDUNG: Startseite

Heil- und Baumspaziergang im Laupheimer Schlosspark: Mai 2018;  genauer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Treffpunkt: Parkplatz beim Schloßpark an der Bronner Straße (gegenüber Judenberg/Baptisten-Kirche)

Autor-bei-ViGeno-Icon 150

Zum Seitenanfang