BroschiertDie Christusenergie, 112 Seiten
Ch.Falk-Verlag, Februar 2015
ISBN: 978-3-89568-267-4, EUR 15,50


Zum Inhalt:

Dieses Buch entstand begleitend zu den Einweihungen (oder Energie-Übermittlungen) in die Christusenergie, die ich in den ersten Wochen des Jahres 2014 aus der Geistigen Welt erhielt. Es enthält im I. Teil die Themen der insgesamt 56 Einweihungen sowie kurze Beschreibungen ihrer Wirkungen. Der II. Teil gibt einige Hinweise zur Arbeit mit dieser Energie – sie kann sowohl einfach für die eigene Heilung eingesetzt werden, als auch in der Arbeit mit Klienten. Es wird unter anderem ausgeführt, dass die Christusenergie gleichbedeutend ist mit der Energie des Quantenfeldes. Diese findet ihren Weg zum Menschen genau an den Stellen (körperlich, psychisch oder geistig), wo er/sie jetzt gerade wirklich zu heilen bereit ist. Das zentrale Arbeitsprinzip für den/die HeilerIn ist dementsprechend die „Zielgerichtete Absichtslosigkeit“. Das bedeutet, dass man zwar ein Ziel bzw. einen Wunsch formuliert, dieses aber in dem Augenblick, wo man um die Übermittlung der Christusenergie bittet, vollständig loslassen sollte.

Leseprobe:

„Wenn du nun versuchst, der Christusenergie bzw. den Quanten ein Ziel vorzuschreiben, ohne zugleich in die vollkommene Absichtslosigkeit zu gehen, dann marschierst du an ihrer grundlegenden Natur vorbei und das Ergebnis wird dich und deinen Klienten frustrieren: Es wird nämlich in aller Regel nicht euren Zielvorstellungen entsprechen... Nun wendest du vielleicht ein, dass in der Vergangenheit schon zahlreiche Menschen zielgerichtet mit der Christusenergie gearbeitet hätten. Ja... solange sie „nur“ mit dem I. Grad der Einweihungen ausgestattet waren, mag das teilweise zutreffen. Sobald aber die weiteren Grade ins Spiel kommen, die in der Neuen Zeit erworben werden können, kommt unweigerlich die Absichtslosigkeit hinzu. Ich behaupte nicht, dass du deinen Klienten einen Schaden zufügen könntest, wenn du die Absichtslosigkeit nicht berücksichtigst – die Christusenergie wird niemals schädlich wirken. Aber auf diese Weise wirst du deiner eigenen wahren Aufgabe nicht gerecht werden, und das könnte von Nachteil für dich selbst sein. Warum? Weil du das Prinzip der Achtsamkeit vernachlässigt hast und dich damit in eine emotionale „Schieflage“ gebracht hast. Hierzu brauchst du eine nähere Erklärung? Nun, was haben Zielgerichtete Absichtslosigkeit und Achtsamkeit miteinander zu tun? Spüre einmal tief hinein und lasse deinen Verstand wirklich ganz außen vor! Es ist schwer in Sprache zu fassen, nicht wahr? Achtsamkeit zu praktizieren ist der Weg, um die Göttlichen Paradoxien adäquat, und das heißt, intuitiv, zu erfassen. Und warum gerätst du in eine emotionale Schieflage, wenn du das Prinzip der Achtsamkeit vernachlässigst? Das kannst du sogar mit dem Verstand begreifen: Wenn du nämlich achtsam bist, hast du dich in die Position des neutralen Beobachters begeben, also sozusagen „eine Etage höher“ als die Ebene deines Alltagsbewusstseins. Bleibst du aber in diesem Alltagsbewusstsein, dann bleibst du auch deinen „ganz normalen“ Emotionen unterworfen, die dich nach Belieben hin- und herwerfen, dich mal jauchzend, mal frustriert, mal zutiefst niedergeschlagen sein lassen – je nach äußerem Anlass. Entsprechend re-agierst du dann auch auf das Ergebnis der Behandlung deiner Klienten mit der Christusenergie! Hast du jedoch die Achtsamkeit angewendet und damit auch die Zielgerichtete Absichtslosigkeit, dann hast du frei agiert und wirst jegliches Ergebnis frei begrüßen – auch wenn es „gar keines“ gibt. Ja, „gar kein“ Ergebnis ist natürlich auch ein Ergebnis und es kann zweierlei zum Inhalt haben: Entweder ist der Klient nicht zur Veränderung bereit, oder aber eine Veränderung ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht angesagt."

"Die Christusenergie" bei Amazon

Bestellung bei mir über das Kontaktformular

 

Hinweis:

Weitere Informationen zur Christusenergie und auch zu meiner eigenen Arbeit mit ihr findest du auf dieser Website unter Christusenergie

Termine

Zeit für Kurzanrufe: Mo. 9:00-12:00, Mi. 9:00-12:00 (07392-6470) Bitte gegebenenfalls auf den Anruf-beantworter sprechen!

Meditationsgruppe "Neuer Mensch - Neue Erde", nächstes Treffen:

Montag, 04. Dezember 2017, 19:30 Uhr. Laupheim, Kurt-Schumacher-Str. 15

Webinare auf Sofengo:

 Freitag, 29.12.2017, 18 Uhr: "2018 - begrüße die Göttin in dir!"

Link auf der Startseite!

ANMELDUNG: Startseite

Heil- und Baumspaziergang im Laupheimer Schlosspark:  Nächster Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Treffpunkt: Parkplatz beim Schloßpark an der Bronner Straße (gegenüber Judenberg/Baptisten-Kirche)

Autor-bei-ViGeno-Icon 150

Zum Seitenanfang