Autorin: Ines Nandi

Prinzessin TunichtgutIn diesem kleinen Stück (Dauer: ca. 30 Minuten) spielen mit: Die Wibbel-Wabbels Paff, Schnurri und Bella Sternenkuh; Prinzessin Tunichtgut, Prinz Habemut; die Hexe Zick-Zack und ihr fieser Diener Durio.

Zum Inhalt:
Die abenteuerlustige Prinzessin Tunichtgut liebt zwar den Prinzen Habemut, will ihn aber nicht heiraten, weil sie ein Dasein als Königin langweilig findet. Stattdessen lässt sie sich Flügel wachsen und fliegt zu den Sternen, um dem Geheimnis des Roten Igels auf die Spur zu kommen. Wie sich aber herausstellen wird, handelt es sich dabei um eine Falle der schönen, aber bösen Hexe Zick-Zack, die ihren Diener Durio in diesen Igel verwandelt hat, um die Prinzessin zu fangen.

Die Hexe will die goldenen Haare der Prinzessin für sich selbst haben, um noch schöner zu sein. Als Tunichtgut den Roten Igel findet, fängt dieser an zu sprechen und behauptet, sie zu einem wunderbaren Schatz führen zu können. Unterwegs allerdings zaubert ihn Zick-Zack zurück in ihren Diener Durio. Dieser packt die Prinzessin und fliegt mit ihr zum Schloss der Hexe. Tunichtgut, nicht feige, weigert sich, ihre Haare abzugeben und wird in den dunklen Turm geworfen, „bei Ratten und Spinnen“. Von dort aus ruft sie das Publikum um Hilfe: Die Kinder sollen den Drachen Paff und Prinz Habemut holen. Als die beiden erscheinen, fragen sie das HexePublikum, was passiert sei, und die Kinder erzählen. Prinz Habemut, sehr zornig, kündigt an, die Hexe zu fangen und in ihren eigenen Turm zu sperren. Paff wendet ein, dass sie eine sehr mächtige Zauberin ist und schlägt vor, Bella Sternenkuh und Schnurri, die Kosmische Katze, zur Unterstützung zu rufen: Bella hat immer sehr gute Ideen, und Schnurri kann zaubern. Habemut ist einverstanden. Und tatsächlich hat Bella sofort eine gute Idee: Man muss die Hexe hereinlegen! Sie selbst wird sich verkleiden und Zick-Zack von ihrem Schloss weglocken. In ihrer Abwesenheit sollen Habemut und Schnurri die Prinzessin befreien. Schnurri, immer ein wenig ängstlich, hat Bedenken: Was, wenn die Hexe Verdacht schöpft? Bella überredet sie daraufhin, ihr das geheime Losungswort der Hexen und Zauberer zu verraten. Es lautet: „Ete Petete“.

Bella Sternenkuh wirft sich einen dunklen Umhang um und fliegt zur Hexe Zick-Zack. Sie behauptet, die neue Dienerin der Hexe Kukuruz zu sein, die heute 1000 Jahre alt werde. Tatsächlich wird die Hexe misstrauisch und fragt nach dem Geheimwort. Als Bella es weiß, ist sie beruhigt. Sie befiehlt ihrem Diener, gut auf die Gefangene aufzupassen, zaubert schnell einen Geburtstagskuchen und verschwindet mit Bella. Beim Szenenwechsel erscheinen Habemut und Schnurri. Die Katze versteckt sich hinter einem Holzstapel, um bei Bedarf ihren Zauberstab mit dem Stern zu schwingen und mit dem Publikum gemeinsam „Simsalabim“ zu rufen. Der Prinz findet den Hexenturm und fordert den Diener Durio auf, ihm den Schlüssel auszuliefern. Durio lacht ihn aus und zielt mit der Spitze seiner Lanze auf Habemuts Brust. Der Prinz entreißt ihm die Waffe, die beiden ringen miteinander und Habemut zwingt Durio zu Boden. Jetzt kommt die Stunde von Schnurri: Sie hebt ihren Stab und ruft laut, mit den Kindern zusammen, ihr Zauberwort. Durio wird wieder zum Roten Igel!

Schnurri nimmt den Igel entgegen und fliegt mit ihm zu Paff. Habemut befreit seine Freundin, die ihm glücklich um den Hals fällt. Als er sie allerdings auf dem Heimweg fragt, ob sie ihn nun heiraten werde, lautet die Antwort: „Vielleicht...“.

Bei den Wibbel-Wabbels kommt jetzt auch Bella an. Sie erzählt, dass die Hexe sehr zornig war, als sie merkte, dass sie hinters Licht geführt wurde.Über ihren Racheschwur können die Wibbel-Wabbels aber nur lachen: Sie sind unverletzlich!

Anmerkung: Bei der Aufführung improvisiere ich die Dialoge, indem ich nach einem solchen Handlungsgerüst vorgehe.

Bild mein Puppentheater 2

Suchen


logo facebook 64

Termine

Zeit für Kurzanrufe: Mo. 9:00-12:00, Mi. 9:00-12:00 (07392-6470) Bitte gegebenenfalls auf den Anruf-beantworter sprechen!

Meditationsgruppe "Neuer Mensch - Neue Erde", nächstes Treffen:

Montag, 04. Dezember 2017, 19:30 Uhr. Laupheim, Kurt-Schumacher-Str. 15

Webinare auf Sofengo:

 Freitag, 29.12.2017, 18 Uhr: "2018 - begrüße die Göttin in dir!"

Link auf der Startseite!

ANMELDUNG: Startseite

Heil- und Baumspaziergang im Laupheimer Schlosspark:  Nächster Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Treffpunkt: Parkplatz beim Schloßpark an der Bronner Straße (gegenüber Judenberg/Baptisten-Kirche)

Autor-bei-ViGeno-Icon 150

Zum Seitenanfang