puppentheater saraAm 24. Februar 2016 wurde meine (zweitälteste) Enkelin Sara sieben Jahre alt. Von mir hatte sie sich zu ihrem Kindergeburtstag ein neues Stück mit meinen Handpuppen gewünscht. Acht kleine Mädchen (auch die dreijährige Anna, Saras jüngere Schwester) schauten gespannt zu, wie die beiden Hexen, Zick-Zack und Kukuruz, den Prinzen Habemut und die Prinzessin Tunichtgut in eine Falle lockten! Warum die Hexen so böse waren? "Niemand liebt uns", erklärten sie, "und darum sollen uns die Leute wenigstens gehorchen!" Als Prinz und Prinzessin im Turm der Hexe Zick-Zack gefangen saßen, zauberten sich die beiden Hexen nämlich in deren Schloss, um von dort aus über ihr Land zu herrschen. Aber niemand gehorchte ihnen! Warum? Weil alle Leute vor Angst einfach wegliefen... Da mussten nun die Wibbel-Wabbels helfen! Lächelmädchen stellte den Hexen eine Frage, die sie sehr verblüffte und zum Nachdenken brachte: "Liebt ihr euch denn eigentlich SELBST?" Ende gut - alles gut: Paff, Bella und Schnurri befreiten das Prinzenpaar und die Hexen gelobten Besserung... für dieses Mal jedenfalls...

SpielburgAm 15. Feburar 2014 hatte ich mit meinem Handpuppentheater einen Auftritt in der "Spielburg" in Blaustein bei Ulm. Das ist ein Spielwarengeschäft, in dessen Raum es auch ein gut besuchtes Café gibt. Die Inhaberin hatte einige Wochen lang fleißig Werbung gemacht und sogar einen Artikel in die Lokalseite der Ulmer "Südwestpresse" bringen können. So konnte ich vor ungefähr 20 Kindern und 10 Erwachsenen spielen. Die Kleinen verfolgten gespannt die Abenteuer der Prinzessin Tunichtgut und auch den Großen hat es gefallen! Nach der Aufführung durften die Kinder noch für eine Weile selbst mit den Puppen spielen, wovon sie lebhaft Gebrauch machten.

Ein "Wermutstropfen im Kelch": Einige Wochen später schrieb mir die Inhaberin des Geschäfts in einer E-Mail, mein Auftritt sei "unprofessionell" gewesen. Außerdem habe das Stück eine zu kurze Dauer gehabt...

Filzpuppen27.10.2013

Da ich in letzter Zeit wiederholt gefragt wurde, ob ich Kindern Anleitung zum Basteln von Handpuppen geben könnte, habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie man solche Puppen ganz einfach herstellen könnte. Das Plastizieren der Köpfe mit einer Modelliermasse ist nämlich auch für Erwachsene eher eine Herausforderung... Neulich nun hatte ich eine Idee: Puppen ganz aus Filzstoff! Ich fing gleich an es auszuprobieren und wurde nur durch Materialmangel in meinem Tatendrang ausgebremst. So fehlten an dem Abend der Puppe "Lilly" noch die Augen, und ihr Kleidchen hatte nur eine Vorderseite.

27.09.2013

Kinderschutzbund 1Aus Anlass des Weltkindertags am 20. September hatte mich die Ortsgruppe des Kinderschutzbundes Laupheim eingeladen, für die Schüler ihrer Hausaufgabenbetreuungs-Gruppe eine Vorstellung zu geben. Ich kam etwa 20 Minuten vorher in die Hausaufgaben-Gruppe, um im Raum ein wenig „ankommen“ zu können und das war auch gut so, denn ich lernte schon einmal ein paar Kinder kennen, die noch bei der Arbeit waren. Ich spürte gleich, dass ich überhaupt nicht nervös zu sein brauchte! Die Pressereferentin der Ortsgruppe sagte mir dann, sie würde einen Artikel für die Schwäbische Zeitung schreiben und auch ein paar Fotos machen. Ich bat sie, mit meiner Kamera auch einige Aufnahmen für mich zu machen. Zu meiner Überraschung kamen auch die ganz Kleinen – Kinder zwischen etwa eineinhalb und zweieinhalb Jahren – zu der Vorstellung hinzu.

06.07.2013

Aufführung Kindergarten WalpertshofenNun hatte ich meinen ersten öffentlichen Auftritt mit meinem Puppentheater! Es war eine schöne und sehr wichtige Erfahrung, aus der ich einiges lernen konnte. Vor allen Dingen dies: Ich muss mein Stück umschreiben, mehr Spannung hineinbringen. Es braucht ein paar Bösewichter, die am Ende besiegt werden... In meinem ursprünglichen Konzept kommen nur total "liebe" Wesen vor, das ist offenbar für Kinder, schon für die kleinen im Kindergarten, langweilig. Richtig Spaß hatten sie dann hinterher, nach der Aufführung, als sie die Puppen selbst nehmen durften. Da kam Leben "in die Bude".

07.07.2013

Zurzeit stehen die folgenden Termine für Puppentheater-Vorstellungen fest:

Geplant: Kindergarten St. Theresia in Laupheim (noch kein Termin festgelegt)

 

Anfang November 2012 waren meine Enkel Samuel (6) und Rahel (2) bei uns zu Besuch. Die Holzbühne war schon fertig, die Dekoration noch nicht, aber Samuel verlangte unbedingt eine Privatvorstellung! Ich stellte also die Bühne auf den Esstisch im Wohnzimmer und setzte mich dahinter auf die Bank. Samuel zappelte ungeduldig auf seinem Stuhl davor, während Rahel zu mir auf die Bank kroch und während des ganzen Puppenspiels immer wieder eine Figur auf die Hand nahm - meist war es genau die, die ich gerade selbst zum Einsatz bringen wollte...

Bild mein Puppentheater 2

Suchen


logo facebook 64

Termine

Zeit für Kurzanrufe: Mo. 9:00-12:00, Do. 9:00-12:00 (07392-6470)

Meditationsgruppe "Neuer Mensch - Neue Erde", nächstes Treffen:

Montag, 06. November 2017, 19:30 Uhr. Laupheim, Kurt-Schumacher-Str. 15

Webinare auf Sofengo:

Freitag, 20.10.2017 und Freitag, 24.11.2017, jeweils 18 Uhr: "In die Leichtigkeit"

Link auf der Startseite!

ANMELDUNG: Startseite

Heil- und Baumspaziergang im Laupheimer Schlosspark:  Nächster Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Treffpunkt: Parkplatz beim Schloßpark an der Bronner Straße (gegenüber Judenberg/Baptisten-Kirche)

Autor-bei-ViGeno-Icon 150

Zum Seitenanfang