Heute sehe ich mich als eine der Pionierinnen der Neuen Zeit. Es hat lange gebraucht, bis ich mich in dieser Eigenschaft erkennen konnte, viele scheinbare Umwege, die in Wahrheit aber mein persönlicher direkter Weg „nach Rom“ waren. „Folge dem Weg der Irrtümer – er führt dich zu den Quellen“. Diesen wunderbar weisen Satz empfing ich schon im Jahre 1982 aus meinem Inneren. Inzwischen weiß ich, dass damals meine Seele zu mir sprach. Ich war 33 und hatte keine Ahnung, dass ich am Anfang eines jahrzehntelangen Erwachens-Prozesses stand. Wie gut, dass ich es nicht wusste! Ich tappte in zahlreiche Fallen, die ich mir selbst aufgestellt hatte, ines august 2017scheiterte – zumindest sah es danach aus – in zahlreichen menschlichen Beziehungen, verirrte mich in der Multidimensionalität der Wirklichkeit… Letzteres passierte mir auch noch, als ich schon erkannt hatte, dass ich manchmal in der Gefahr war, die Realitätsebenen zu verwechseln. Ich „sehe ohne zu sehen“, das heißt, ich nehme mit meinem Gespür wahr, was Hellsichtige als Bild sehen. Dabei sehe ich aber immer nur, was auch andere, die „normalen Menschen“, mit ihren physischen Augen wahrnehmen – die dreidimensionale Wirklichkeit. Es kann mir geschehen, dass ich mich „eigentlich“ zum Beispiel in der 5. Dimension bewege, und dann glaube ich in einer gewissen Verwirrung, dass in der 3. Dimension die Naturgesetze der 5. herrschen und denke z.B., ich könne mich „unsichtbar machen“. Wahrnehmungen dieser Art, verbunden mit einem über lange Jahre manifesten seelischen Ungleichgewicht und fehlender Erdung, haben mir eine psychiatrische Diagnose eingetragen, die ich aber JETZT gerne den Ärzten zurückgebe. Ich bin dabei, immer tiefer bei MIR SELBST anzukommen und mich als die zu erkennen, die ich wirklich BIN – ein Geistiges Wesen, das gerade eine menschliche Erfahrung durchläuft und seinen Seelenplan anzunehmen bereit ist...

Suchen


Termine

Zeit für Kurzanrufe: Mo. 9:00-12:00, Mi. 9:00-12:00 (07392-6470) Bitte gegebenenfalls auf den Anruf-beantworter sprechen!

Webinare auf Sofengo:

 Freitag, 22.06.2018, 18 Uhr : Om Lumina - Gesang aus Lemuria

ANMELDUNG: Startseite

Heil- und Baumspaziergang im Laupheimer Schlosspark: Sonntag 27. Mai 2018, 9 Uhr 30

Treffpunkt: Parkplatz beim Schloßpark an der Bronner Straße (gegenüber Judenberg/Baptisten-Kirche)

Autor-bei-ViGeno-Icon 150

Zum Seitenanfang